INCONY öffnet Mittelständlern neue Märkte mit Katalogsoftware

Mit der neuen Softwareversion zeigt die Paderborner INCONY AG, dass selbst für Europäer eher exotische Sprachen wie russisch und chinesich unterstützt werden. Die gesamte Benutzungsoberfläche der Internet- und CD-Kataloge ist damit in nunmehr 10 Sprachen verfügbar. Außerdem lassen sich Printkataloge in diesen vielen Sprachen generieren. Das ist umso wichtiger, als man seine Produkte immer noch besser verkaufen kann, wenn diese in der Landessprache den potentiellen Kunden präsentiert werden. Produktkataloge in der eigenen Sprache sind besser verständlich und stellen damit einen Wettbewerbsvorteil dar  Deutsch und Englisch sind nicht nur im Internet sondern vor allem bei gedruckten Vertriebsunterlagen ein Wettbewerbshindernis. Aber bei der herkömmlichen Erstellung von Produktkatalogen, Preislisten, etc. werden noch pro Dokument und Sprache jeweils eine Datei angelegt. Ändern sich Produktdaten, dann sind diese auf allen "Inseln" zu ändern. Bei einem Produktkatalog in 3 Sprachen sind also dreimal dieselben Änderungen zu machen. Das kostet einiges an Zeit und vor allem ist die Gefahr gross, Änderungen auf einer der Inseln zu vergessen. Ein Katalog in einer weiteren Sprache ist da schon ein deutliches Investment.

Mit der Standardsoftware ANTEROS.pk ist dieses auch für Mittelständler finanzierbar. Die gesamte Benutzungsoberfläche ist in der Version 3.1 des Katalogsystem ANTEROS.pk verfügbar in chinesisch, russisch, polnisch, tschechisch, slowenisch, italienisch, spanisch, französisch, englisch und deutsch. Weitere Sprachen sind geplant.

Der INCONY-Kunde Fischer Elektronik hat beispielsweise mit ANTEROS.pk zunächst seinen deutschen Katalog erstellt und konnte anschließend in nur 1 Woche den englischen und französischen Katalog eigenständig ausleiten. Das war insbesondere möglich, weil viele Produktdaten reine Zahlen (technische Kenndaten) waren und damit gar nicht übersetzt werden mussten oder als Textbausteine vorlagen - ein Faktum, den man bei vielen Herstellern in technischen Branchen vorfindet. Inzwischen nutzt Fischer Elektronik das Katalogsystem, um auch den osteuropäischen Markt besser zu erschließen und hat einen tschechischen Katalog mit ANTEROS.pk erstellt.

Mit ANTEROS.pk lassen sich Printkataloge entweder direkt im Druckformat für die Druckerei (PDF) ausleiten oder aber an ein Programm zur Weiterverarbeitung weiterleiten. Internet- und CD-Katalog beschränken sich nicht auf feste HTML- oder PDF-Seiten, sondern bieten komfortable Such- und Bestellmöglichkeiten.

Mit dem medienneutralen Produktkatalogsystem ANTEROS.pk können sogar Daten eingebunden werden, die nur in einem anderen System gepflegt werden sollen, z.B. die Stammdaten im Warenwirtschaftssystem. Über Exportmodule können die Produktdaten darüber hinaus für Marktplätze und Beschaffungssysteme ausgeleitet werden. Damit kann gewährleistet werden, dass die Daten im Unternehmen nur an einer Stelle gepflegt aber in mehreren Anwendungen genutzt werden können.