Marktplatz

Ein Marktplatz stellt Angebote mehrerer Firmen dar. Im e-Business-Bereich wird bei den Marktplätzen differenziert in:

  • Horizontale Marktplätze, die ihre breit angelegten Leistungen branchenübergreifend anbieten. Primär geht es hierbei um den Handel von MRO- und C-Gütern.
  • Vertikale Marktplätze, die sich auf eine bestimmte Branche fokussieren und die in diesem Bereich benötigten Produkte und Dienstleistungen offerieren. Die Lösung branchenspezifischer Probleme und Prozesse, wie Bestellprozessvarianten oder Ausschreibungsrichtlinien, stehen hier im Vordergrund.

Das wichtigste Argument für Marktplätze aber auch für die anderen Formen des E-Business (Kataloge, Bestellsysteme) ist die Reduzierung der Prozesskosten. Insbesondere für günstige Güter wie C-Güter oder bestimmte Ersatzteile sind durch die schnellere Bearbeitung und Verkürzung von Liegezeiten Einsparungen von 10-30% möglich.

In der Zukunft wird unseres Erachtens nach aber die Integration von Katalogen (sell-side) in Marktplätze bzw. Bestellsysteme ein wichtiger Faktor sein, da jede Verkaufsabteilung ihren Katalog oder Shop in mehreren relevanten Marktplätzen / Kunden-Bestellsystemen sehen möchte. Diese Integration sollte möglichst kostengünstig und standardisiert erfolgen. Ist der Katalog über Verteilungsmechanismen ankoppelbar, dann sind diese Investitionen gering.