Klickparts: Ersatzteile für Baumaschinen im PIM pflegen

Erfahrungsbericht zum PIM-Projekt: Livemitschnitt des Forum-Vortrags

Datenpflege von Ersatzteilen in PIM für einen Webshop

Klickparts betreibt als strategisches Start-up eines deutschen Baumaschinenhändlers seit 2019 einen Online-Shop für Baumaschinen-Ersatzteile, Baustellenausrüstung, Bau-PSA und Werkstattbedarf. Sie bieten Lösungen auf einige Kundenprobleme bei der Ersatzteil-Suche in dieser Branche. Zu diesen gehört unter anderem, dass der Kunde bei einer gemischten Baumaschinen-Flotte Ersatzteile von verschiedenen Anbietern benötigt. Für die Suche nach diesen Ersatzteilen wird oft sehr viel Zeit (ver)braucht, da bei vielen Anbietern Lieferzeit und Preis erst, teilweise telefonisch, angefragt werden müssen. Die wenigsten Anbieter sind "digital" und bei „analogen“ Anbietern ist die Ersatzteilsuche häufig bei Preisen, Lieferzeiten und Crossreferenzen wenig transparent. Daher hat Klickparts auch das Ziel, mit ihrem Shop einen Standard zu setzen und eine Art "TecDoc" der Baumaschine zu werden.

Um dieses Ziel zu verwirklich, ist der Klickparts Onlineshop als One-Stop-Shop konzipiert und bietet für fast alle Baumaschinenfabrikate verschiedenste Arten von Ersatzteilen. Unter dem Motto „schnell, einfach, intuitiv und transparent“ finden Kunden im Shop den direkten Weg zu ihrem gewünschten Ersatzteil und haben dabei stets die volle Transparenz über die verschiedenen Ersatzteil-Qualitätsstufen und die Preise. Der OXID eShop überzeugt bei der Nutzung mit einem responsiven Design und einer Multi-Browser-Fähigkeit.

Klickparts-TecDoc

Warum ein PIM-System bei Klickparts notwendig ist

Aus Zeitgründen startete Klickparts zunächst ohne ein PIM-System, sondern stellte die ersten Produktdaten für den Shop mit EXCEL zusammen. Dabei trafen sie auf folgende Grenzen:

 
  • Big Data
    Zurzeit umfasst der Online-Shop ca. 500.000 Artikel, mittelfristig sind ein bis zwei Millionen geplant. Dabei umfassen die Daten Stammdaten, Texte, Parameter, Dokumente und andere Mediendateien.
  • Komplexes Beziehungswissen
    Für den Ersatzteile-Shop wird eine Vielzahl von Crossreferenzen verwendet. So muss zum einen bekannt sein, welches Teil in welche Maschine passt, aber auch welches Teil in mehrere verschiedenen Maschinen passt und welche Teile zusammengehören. Außerdem werden Zubehör- und Ersatzteile (Stücklisten) zusammengestellt.
 
 
  • Herausforderung ETL-Prozess
    Bei dem ETL-Prozess (Extract-Transform-Load) geht es darum, Daten aus mehreren - gegebenenfalls unterschiedlich strukturierten - Datenquellen in einer Zieldatenbank zu vereinigen. Dabei ist die Herausforderung, dass die Daten der verschiedenen Lieferanten in unterschiedlichen Formen, häufig unstrukturiert, fehlerhaft oder unvollständig bei Klickparts ankommen und dann eine Datenaufbereitung, Prüfung, Ergänzung und Anreicherung notwendig ist.
 

 

Für diese Herausforderungen stellt EXCEL keine ausreichend "performante" Lösung bereit und kommt an seine Grenzen. Daher wurde die Übergangslösung schnell durch das Verwenden eines PIM-Systems abgelöst.

Warum sich Klickparts für ANTEROS von der INCONY AG entschieden hat

Überzeugt von ANTEROS

Nach einer intensiven PIM-Recherche und Software-Präsentationen mehrerer Anbieter, hat sich Klickparts für das PIM-System ANTEROS von der INCONY AG entschieden. Neben dem flexiblen Datenmodell, wichtigen Funktionen zur effizienten Pflege von Produktdaten technischer Branchen und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis sprach für dieses PIM-System, dass im Konzern ein anderes Tochterunternehmen bereits positive Erfahrungen mit ANTEROS gesammelt hatte.

 

Das flexible Datenmodell von ANTEROS wird bereits für einige Automobilzulieferer über den Automotive-Standard TecDoc genutzt und ein ähnlich komplexes Datenmodell benötigte auch Klickparts, um genau zu verwalten, welches Teil zu welcher Baumaschine von welchem Hersteller gehört und welche Alternativ-Teile anderer Hersteller ebenfalls für diese Anwendung genutzt werden können - die sogenannten Crossreferenzen.

ANTEROS-Datenmodell bei Klickparts

Überzeugt von dem INCONY-Team

Aufgrund ihrer zahlreichen vorherigen Projekte im TecDoc Automotive-Sektor, weist das INCONY-Team umfangreiche Erfahrungen mit komplexen Datenmodellen auf. Außerdem haben die INCONY-Mitarbeiter langjährige Erfahrungen mit Projekten aus technischen Branchen und zeigten ein gutes Verstehen der Anforderungen von Klickparts. Positiv beeindruckt war Klickparts aber nicht nur von der Kompetenz der INCONY-Mitarbeiter, sondern auch von der Projektgeschwindigkeit: so wurde innerhalb nur eines Tages die erste Testumgebung mit den bereitgestellten Produktdaten installiert und importiert.

Positiv überrascht war Klickparts, dass sie mit eigenen IT-Mitarbeitern und ohne Zutun externer Consultants eigenständig Konfigurationen an der PIM Software ANTEROS vornehmen können.

„Das INCONY-Team hat gezeigt, dass sie Erfahrungen mit komplexen Daten haben. Sie haben ein sehr gutes Verständnis für unsere speziellen Datenanforderungen gezeigt und es wurde schnell und sehr kompetent gearbeitet. An der PIM Software ANTEROS hat uns nicht nur das flexible Datenmodell und die Funktionen zur effizienten Datenpflege und zum Setzen diverser Datenbeziehungen überzeugt, sondern dass wir auf unseren Wunsch hin Schnittstellen und einige Konfigurationen eigenständig durchführen konnten."

Klickparts
Marko Wötzel, Klickparts

Online-Seminar: Produktinformationsmanagement (PIM)

Im Zuge der Digitalisierung werden Produktdaten immer wichtiger. Schaffen Sie Wachstum durch hochwertige Produktdaten. PIM-Software hilft Ihnen Produktdaten viel effizienter zu pflegen, eine hohe Datenqualität zu erzielen und die zentral gepflegten Daten in andere Kanäle (Print, Web, App und Exporte) auszuleiten.

Kostenlos anmelden

ANTEROS bei Klickparts in Aktion

Import

Klickparts verwendet zwei separate ANTEROS-Umgebungen. Die ANTEROS-Testumgebung wird als ein reines Aufbereitungssystem genutzt, in dem die eingegangenen Lieferanten-Daten aufbereitet und gesäubert werden. Daraufhin werden alle "aufpolierten" Daten in das Produktivsystem geladen, in dem alle Produktdaten für den Shop gepflegt und aus dem alle ERP-relevanten Stammdaten für SAP exportiert werden.

Klickparts Datenimport

Verbindung zum ERP-System

Die für das ERP-System SAP relevanten Daten werden in einem separaten Reiter im ANTEROS-Produkteditor verwaltet. Die Konfiguration des Reiters inklusiver aller Felder wurde von einem Klickparts Mitarbeiter selbst konfiguriert. In diesem Reiter werden die Daten als Parameter verwaltet. Datenänderungen sowie neue Artikeldaten werden regelmäßig über eine Schnittstelle in das SAP-System übertragen.

​​​​​​​Reiter INTERN

Analog zum SAP-Reiter, wurde der INTERN-Reiter eigenständig von Klickparts konfiguriert. In diesem werden interne Kommentare des Produktmanagements zu Produktdaten, wie zum Beispiel Übersetzungsvermerke und Hinweise gespeichert.

Relationen

Durch die Möglichkeit von ANTEROS, diverse Produktrelationen anzulegen, können Ersatzteile sehr einfach und schnell den einzelnen Baumaschinen zugewiesen werden. Dafür wird in ANTEROS eine Relation zwischen dem Produkt und der entsprechenden Modellreihe der Fahrzeuganwendung angelegt, deren Rückrichtung, also von der Modellreihe zum Ersatzteil, von dem System automatisch gesetzt bzw. gelöscht wird.

ANTEROS bei Klickparts

​​​​​​​Relation Crossreferenz

Neben den Relationen von den Teilen zu den Baumaschinen-Modellen werden von Klickparts die Crossreferenzen von ANTEROS ausgiebig verwendet. Damit verknüpft Klickparts bau- bzw. verwendungsgleiche Produkte. So werden die Original-Teilenummer der Baumaschinenhersteller an dem baugleichen Teilen anderer Hersteller hinterlegt. Mithilfe der Crossreferenzen können Kunden im Online-Shop die Original-Teilenummer angeben und erhalten die Teile verschiedener Anbieter in unterschiedlichen Qualitäts- und Preisstufen.

​​​​​​​REST-Schnittstelle von ANTEROS für Anbindung an OXID-Shop

Mit der REST-Schnittstelle von ANTEROS lassen sich andere Systeme tief in ANTEROS integrieren. Mit dieser Funktion ist es Klickparts möglich, ihrem OXID-Shop auf alle PIM-Daten per API zugreifen zu lassen. Somit hat der Shop Zugriff auf Produkte, Hersteller, Modellreihen, Parameter und Media-Assets. Der Importer für diese Übertragung der Daten wurde ebenfalls von Klickparts selbst geschrieben.

Änderungen in ANTEROS werden automatisch einmal pro Minute in den Shop übertragen. Klickparts wollte bewusst so zeitnah seine Datenänderungen aus dem PIM in den Shop übertragen.

Fazit: Erfolgreiche PIM-Einführung!

In der Kurzfassung lautet das Resümee von Klickparts, dass sie mit der Software ANTEROS und dem Team von der INCONY AG einen Profi-Shop umsetzen konnten und die Thematik Big Data gemeistert haben. Im Detail überzeugt sie besonders die sehr effiziente Pflege, selbst von komplexen Daten, die sich durch einfache Bedienung, einen ausgereiften Funktionsumfang und die übersichtliche Darstellung der Beziehungen auszeichnet. Die Funktionalitäten von ANTEROS werden durch die Kompetenz des INCONY-Teams perfekt ergänzt, so dass die Einführung für Klickparts innerhalb von nur 6 Monaten ohne Vorkenntnisse im PIM-Bereich und mit einer nur sehr kleinen Mannschaft umgesetzt werden konnte.

 

Durch die Verwendung von ANTEROS und dem resultierten Effizienzgewinn, der Daten-Konsistenz und dem „Know-How“-Speicher strebt Klickparts an, ein "TecDoc" für Baumaschinen-Ersatzteile zu etablieren.

Softwaredemo zum PIM-System ANTEROS - Ihre Daten im PIM pflegen!

Wünschen Sie eine effiziente Datenpflege im PIM-System mit automatisierter Printgenerierung? Interessiert es Sie, was mit dem technologieführenden PIM-System ANTEROS alles möglich ist und wie weit Sie Ihre Prozesse damit optimieren können? Hat der Klickparts-Kundenvortrag Sie überzeugt? Dann fordern Sie jetzt Ihre kostenfreie Softwaredemo an!

Gratis SoftwaredemoMehr zu ANTEROS