Juni 2004

INCONY unterstützt "Multimedia im Maschinenbau"

135 Fachleute, Betriebsräte und Unternehmer aus Betrieben des Maschinenbaus in Nordrhein-Westfalen waren im S-Forum des Düsseldorfer Finanzkaufhauses zusammengekommen, um sich über erfolgreiche Wege zur Stärkung von Wettbewerbsfähigkeit durch "Multimedia im Maschinenbau" auszutauschen. Der VDMA hatte zu seiner Abschlussveranstaltung des gleichnamigen Projektes eingeladen und zahlreiche Maschinenbau- und Softwarefirmen, darunter auch die Paderborner INCONY AG, waren mit Vorträgen und Ausstellungsständen präsent.

 

PADERBORN / DÜSSELDORF

2001 wurde das Projekt "Multimedia im Maschinenbau" vom VDMA NRW, der IG Metall NRW und Metall NRW initiiert, gefördert vom Land Nordrheinwestfalen. Hauptziele der Aktion waren die Sicherung der Beschäftigung und der Wettbewerbsfähigkeit von Maschinenbauunternehmen. "Mit der Gemeinschaftsinitiative "Multimedia im Maschinenbau" wollen wir eine der wichtigsten Industriebranchen in Nordrhein-Westfalen nach vorne bringen und für die internationalen Märkte fit machen. Wir bieten vor allem den kleineren und mittleren Betrieben professionelle Hilfe und Beratung an, damit modernste Systeme sich überall in den Betrieben durchsetzen können." so Minister Schartau. In den letzten drei Jahren wurden, diesem Ziel folgend, zahlreiche Transferveranstaltungen durchgeführt zu Themen wie Tele-Service, optimiertes Datenmanagement, e-Business Trends und Tendenzen, e-Learning, Klassifizierung von Produkten. Die Kommunikation zwischen allen Beteiligten war wesentlicher Bestandteil der Gemeinschaftsaktion. Wichtige Themen wurden in Arbeitskreisen vertieft und das Internetportal des Projektes hat aktuelle Interviews und Projektergebnisse einem breiten Publikum präsentiert.

Dass die Maschinenbau-Unternehmen interessante Impulse durch das Projekt erhalten haben und wettbewerbssichernde Aktionen im eigenen Hause angestoßen haben, konnte man in allen Transferveranstaltungen erfahren. Einige Highlights wurden auf der Abschlussveranstaltung zusammen gestellt.

 

So wurde von der Einführung von Wissensdatenbanken bei Thyssen berichtet, um das spezialisierte Fachwissen der Anlagenbau-Experten für viele Kollegen verwertbar zu machen, oder von der automatisierten Katalogerstellung eines Armaturenherstellers, der mit der ANTEROS-Software von INCONY seine Produktdaten nur noch einmal, an einer Stelle ändern muss und dennoch Print-Kataloge in hoher Auflösung sowie Internet-/CD-Kataloge mit interaktiven Suchmöglichkeiten daraus per Knopfdruck generieren kann.

Die Paderborner Softwarefirma INCONY hat sich in den vergangenen drei Jahren in diesem Multimedia-Projekt intensiver engagiert. Neben Vorträgen auf mehreren Transferveranstaltungen zu den Themen Katalogautomatisierung, Klassifizierung von Produktdaten und optimiertes Datenmanagement, hat INCONY auch am Arbeitskreis Datenmanagement teil genommen und dieses wichtige Thema mit klein- und mittelständischen Maschinenbauern intensiver diskutiert.

INCONY ist seit vielen Jahren der Softwarepartner des Maschinenbauverbandes VDMA beim Aufbau des VDMA-e-market und hat hierbei zahlreiche mittelständische aber auch große Unternehmen zum Thema Datenmanagement sowie Datenaufbereitung beraten. Firmen wie HELLA, Fischer Elektronik, VAG Armaturen und Mubea haben ihre Katalogerstellung mit der Software ANTEROS.pk der INCONY AG automatisiert. Sie pflegen nicht mehr mehrere Inseln für die Kataloge der einzelnen Sprachen oder Medien, sondern können per Knopfdruck diese Kataloge aus ANTEROS.pk generieren.