"Katalogmanager des Jahres 2006" wird Katalogverantwortlicher von Hella

Katalogmanager des Jahres

Im Wettbewerb zum "Katalogmanager des Jahres" konnten Katalogverantwortliche von Industrieunternehmen aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich ihre Prozesse benchmarken. Anhand einer umfangreichen Checkliste wurde die Komplexität und der bereits erzielte Optimierungsgrad gemessen. Zum "Katalogmanager des Jahres" wurde der Katalogverantwortliche des Automobilzulieferers Hella, Hr. Holthaus, gekürt und hat damit bewiesen, dass er einen recht komplexen, internationalen Katalogerstel-lungsprozess mit vielfältigen Anforderungen optimieren konnte.

 

Die Katalogerstellung in international agierenden Unternehmen ist eine recht komplexe Aufgabe und umfasst in einigen Fällen sogar Budgets in Millionenhöhe. Für die unterschiedlichen Produktprogramme müssen oftmals nicht nur Printkataloge in verschiedensten Sprachen erstellt und aktualisiert werden. Es wurden in den letzten Jahren auch Spartenkataloge wichtig und Produktinformationen müssen für elektronische Medien (Internet, CD, Marktplätze) medienkonform dargestellt werden. Dass hier Optimierungen sinnvoll und machbar sind, haben bereits einige Industriefirmen erkannt. Bei der Umsetzung sind sie allerdings verschieden weit fortgeschritten und setzen unterschiedliche Systeme ein.

 

Daher wurde in diesem Jahr erstmalig ein Wettbewerb zum "Katalogmanager des Jahres" ausgeschrieben. Über einen 13-seitigen Fragebogen wurde sehr detailliert erfragt, wie komplex die Katalogerstellung im Unternehmen ist und wie weit und wie umfassend die Prozesse bereits optimiert wurden (ein Auszug dieses Fragebogens finden sie in der Box rechts). Der Fragebogen wurde erstellt und ausgewertet von einem unabhängigen Fachbeirat bestehend aus der Deutschen Kongress, der Lucas-Nülle Consulting & Partner und der Olympus Imaging Europa.

 

Die Preisverleihung fand im Rahmen der Kongressmesse für Produktkommunikation (PROKOM) statt, auf der 31 Anbieter und Dienstleister von Katalogsystemen und insgesamt etwa 250 Besucher vertreten waren.

 

Hr. Holthaus, als Leiter internationale Produktdokumentation von Hella, konnte bei diesem Wettbewerb die Jury überzeugen und nahm bei der Preisverleihung am 4.4.06 in Stuttgart neben der Trophäe auch einen persönlichen Reisegutschein im Wert von 1.500 € entgegen. Hella hat einen wesentlichen Teil seiner Katalogerstellung mit der Katalogsoftware ANTEROS.pk von INCONY automatisiert.

 

Herr Holthaus zur Preisverleihung: "Der Gewinn des Awards 'Katalogmanager des Jahres' bestätigt mich in dem Verständnis, die Katalogproduktion nicht nur als reinen Prozess zur Medienerstellung zu sehen. Vielmehr bedarf es heute, wie auch in den Bewerbungsunter-lagen abgefragt, einer tiefgreifenden Integration verschiedener Prozesse und Systeme und einer effizienten Organisation. Nur so ist es möglich den heutigen Anforderungen, die sich aus der Internationalisierung der Märkte und der Notwendigkeit einer immer individuelleren Kunden-ansprache ergeben, gerecht zu werden."