Produktdaten einmal pflegen, mehrfach nutzen für Print, Internet, CD, DATANORM

Katalog ASV Stübbe

Das mittelständische Unternehmen ASV Stübbe hat mit Hilfe einer neuen Katalogsoftware in nur drei Monaten seinen 400-seitigen Produktkatalog umgestellt. Der Katalog stand nach dieser Zeit nicht nur als Print sondern auch als interaktiv durchsuchbarer Internet- und CD-Katalog zur Verfügung und das bei einem recht komplex strukturierten Produktsortiment. Zum Einsatz kam dabei das PIM-System ANTEROS.

 

Das Unternehmen ASV Stübbe produziert und vertreibt Armaturen, Pumpen sowie Mess- und Regeltechnik.

In der Vergangenheit hatte ASV Stübbe die Produktdaten noch mehrmals geändert: zum einen in der Warenwirtschaft, dann im DTP-Programm separat für den Printkatalog in deutsch, englisch und spanisch und schließlich im Internet Produkt-Grobinformationen. Damit wurde vieles fünf Mal geändert, was nicht nur aufwändig sondern auch fehleranfällig war. Über das PIM-System sollen fortan Produktdaten nur noch einmal gepflegt werden. Gegenüber früher möchte man zusätzlich den Printkatalog in weitere Sprachen, im Internet und auf CD sollen die gesamten Produkte interaktiv suchbar und bestellbar werden und für ausgewählte Kunden/Händler im DATANORM-Format zur Verfügung stehen.

 

In nur drei Monaten hat ASV Stübbe mit der Katalogsoftware ANTEROS die eigenen Katalogstrukturen angelegt, vorhandene Produktdaten eingeladen, Produktaktualisierungen vorgenommen und zum Schluss hieraus einen über 400 Seiten starken Printkatalog in mehreren Sprachen generiert und einen interaktiven Internet- und CD-Katalog ausgeleitet. Anschließend wurden die Produktdaten auf den DATANORM-Standard abgebildet, sodass ohne Nacharbeit an den Daten vollständige DATANORM-Kataloge den Kunden und Händlern zur Verfügung gestellt werden können.

 

ASV Stübbe über das Projekt

"Mit der PIM-Software ANTEROS müssen wir Produktdaten für die Print-, Internet-, CD- und Kundenkataloge nur noch einmal pflegen. Bei dem deutlich geringeren Zeitaufwand gegenüber früher erhalten wir zusätzlich noch Kataloge in weiteren Sprachen sowie interaktiv bedienbare Internet- und CD-Kataloge sowie Kundenkataloge nach DATANORM.

Gegenüber Mitbewerbersystemen hat uns bei ANTEROS vor allem überzeugt, dass wir vollautomatisch und ohne Umweg über ein DTP-Programm Printkataloge von hoher Komplexität generieren können und dass es einige Sonderfunktionen gibt, die die Datenpflege komplexer Produkt-daten sehr einfach und effizient macht", so Karsten Meier, Customer Relations Manager von ASV Stübbe.

 

Sehr komplexe Produktdaten

Das Produktsortiment von ASV Stübbe besteht aus zahlreichen Kombinations- und Variantenmöglichkeiten. Im gedruckten Katalog wird diese Variantenvielfalt durch verschiedene Tabellen und Untertabellen dargestellt. Beispielsweise werden Dichtventile in einer Tabelle mit Kenndaten vorgestellt (variiert über mehrere Durchmesser) und in vier Untertabellen werden die zugehörigen Bestellnummern und Preise je nach Anschlussklasse (Flansch, Klebemuffe, Klebestutzen, Schweißmuffe, Schweißstutzen) angezeigt.

 

Wenige flexible Print-Templates

Während gerade bei Katalogen mit unterschiedlichen Tabellen klassische Database-Publishing-Lösungen eine Vielzahl von Print-Templates benötigen, oftmals pro Tabellenart (d.h. feste Spalten) ein separates Template - das wären hier an die hundert - lassen sich mit dem innovativen Printansatz von ANTEROS diese Tabellen über flexible Regeln systematisieren. Für den über 400-seitigen ASV Stübbe Katalog mit den unterschiedlich strukturierten Produktseiten und vier verschiedenen Inhalts- und Produktverzeichnissen waren nur neun Regelsätze / Templates notwendig. Das fällt nicht nur zu Projektanfang ins Gewicht, sondern auch bei jeder Änderung. Außerdem wurden mit ANTEROS Daten für technische Übersichten der Produktgruppen automatisiert verdichtet (gleiche Kenndaten aus den Varianten ermittelt, gleiche Bilder nur einmal ausgegeben). Damit wurden Übersichtlichkeit und Umfang des Kataloges trotz seiner Vielfältigkeit deutlich reduziert und ASV Stübbe spart Druck- und Versandkosten.

 

Produktkonfiguration im Internet-/CD-Katalog

Die einmal im PIM-System gepflegten zahlreichen Produktvarianten lassen sich über die Standardfunktionalität von ANTEROS gezielt durchsuchen. So kann ein Ingenieur für eine Auslegung mit wenigen Klicks das passende Produkt finden, z.B. indem er schrittweise die Materialklasse, das Dichtelement, etc. einschränkt. Als Mehrwert gegenüber dem Printkatalog werden außerdem noch Ausschreibungstexte oder DATANORM-Daten hinterlegt.

 

Fazit von ASV Stübbe

"Mit Einführung des PIM-Systems ANTEROS haben wir die Weichen für die Zukunft gestellt. Produktinformationen werden zunehmend strategisch bedeutsam für die Unternehmen und werden in immer anderen und neuen Formaten angefragt. Mit ANTEROS können wir selbst individuelle Kundenanfragen damit eigenständig und kostengünstig umsetzen", so Klaus Warnecke, Geschäftsführer von ASV Stübbe.