INCONY spendet an Familienvater im Wachkoma

INCONY spendet für menschlichen Schicksalsschlag

Am Jahresende steht bei der INCONY stets eine Jahresend-Besprechung zu "wenn INCONY wüsste was INCONY weiß" auf dem Programm, damit über die normalen Kommunikationswege die zahlreichen Mitarbeiter der INCONY AG über interessante Aspekte aus den Kundenprojekten erfahren.

 

Am Ende der Jahresend-Besprechung steht die demokratische Wahl eines Spendenprojekts. Jeder Mitarbeiter konnte im Vorfeld Vorschläge einreichen.

 

Als Spendenprojekt für 2020 wurde mit Mehrheit die Spende für eine Familie beschlossen, dessen Vater durch einen Insektenstich ins Wachkoma gefallen ist.

 

Der 37-jährige Familienvater hatte den Garten für die Einschulungsfeier seiner Tochter vorbereitet. Dabei wurde er von einem Insekt - möglicherweise einer Wespe - gestochen und brach kurz darauf im Haus seiner Mutter mit einem allergischen Schock zusammen. Ein Notarzt musste ihn wiederbeleben, aber sein Hirn wurde mehrere Minuten nicht mit Sauerstoff versorgt. Seitdem liegt er in einer Spezialklinik im Wachkoma. Da er schon auf Berührungen und Stimmen seiner Familie reagiert, will ihn seine Frau zu sich nach Hause holen, muss dazu aber einiges umbauen. Damit Umbau und Gehaltsausfall die junge Familie nicht finanziell ruiniert, haben einige Personen aus ihrem Umfeld ein Spendenkonto eingerichtet. Die INCONY AG wird der Familie mit einer Spende unterstützen.

 

Wir wünschen der Familie Stärke in dieser schwierigen Zeit und dem Vater, dass er in seinem häuslichen Umfeld wieder ganz gesund wird.