Einfache Datenaufbereitung durch ANTEROS.damex

Datenaufbereitung

Wenn man Daten von Lieferanten oder Fremdsystemen eigentlich ins PIM übernehmen möchte, aber die Strukturierung dazu nicht passt, dann kann man mit Onboarding-Funktionen die Strukturen aufeinander sehr flexibel abbilden. Diese Datenaufbereitungsfunktionen kann man auch beim Export nutzen, wenn beispielsweise Händler von Ihnen Daten in einer anderen Struktur wünschen. Diese Abbildungen braucht man nur einmal zu definieren und kann sie mehrfach nutzen.

„ANTEROS ist ein Prozessoptimierer für OBETA: wir haben durch diese Software massiv Zeit und Personalaufwand reduzieren können. ANTEROS bietet eine einfache, intuitive Pflege der Daten, weshalb das Produktmanagement diese Aufgabe nun alleine und nicht mehr in Wechselwirkung mit dem Marketing macht. Diese Aufgabenteilung bedeutet eine deutliche Risikominimierung für OBETA.“

OBETA
David Pfender, OBETA

Datenaufbereitung im Import und Export

Aufbereitung der Daten von Fremdsystemen

Beim Onboarding kann man externe Daten für den Import ins PIM-System aufbereiten. Über Regeln können Sie mit ANTEROS.damex einmalig je System oder Lieferant einstellen, welche Daten wie gefiltert, umgerechnet oder anderweitig abgebildet werden sollen. Mit diesen Einstellungen lassen sich dann fortan mit wenig Aufwand eigentlich nicht ganz passende Daten automatisiert aufbereiten und dann direkt in ANTEROS importieren.

Flexible Exporte für Ihre Kunden und Partner

Neben dem Onboarding kann ANTEROS.damex auch beim Export wichtig werden, wenn nämlich einzelne Händler, Kunden oder Partner bestimmte Daten anders benötigen, z.B. angereichert um bestimmte Daten aus Ihrem ERP-System und diese Daten brauchen Sie aber nur für diesen einen Partner und sollen daher nicht ins PIM-System. Oder dieser Partner wünscht Parameter in anderen Zusammensetzungen.

Daten gezielt steuern

Vorteile von ANTEROS Datenaufbereitung

Neben verschiedenen Im- und Exportformaten und dem Einbinden von Standardklassifikationen kann man auch verschiedene Funktionen nutzen um die Daten automatisiert umzuwandeln.

Datenmengen gezielt filtern

Datenmenge reduzieren

Wenn Sie von einigen Lieferanten Produktdaten zu deren Gesamtsortiment erhalten, Sie aber nur eine Auswahl dieses Sortiments vertreiben und daher auch nur diese Auswahl ins PIM übernehmen wollen, dann können Sie diese gezielt filtern. Sie laden dazu in ANTEROS.damex neben dem Lieferanten-Gesamtsortiment noch eine Datei hoch, in der nur die bei Ihnen von diesem Hersteller gelisteteten Produkte aufgelistet sind, und zwar mit Ihrer eigenen Artikelnummer und der Herstellerartikelnummer (z.B. als Export aus Ihrem ERP). ANTEROS.damex bildet dann die Schnittmenge und listet mit Ihren Artikenummern die von Lieferanten gelieferten Daten auf.

Daten umkonvertieren

Wenn Ihr Lieferant die Daten in anderer Güte sendet als Sie das im PIM festgelegt haben oder Ihr Kunde sie anders erwartet, können Sie Abbildungen zwischen Angaben vom PIM und dem im Import / Export erwarteten Strukturen definieren. Einige Beispiele dazu:

 
  • Einheitenumrechnungen
    Der Lieferant hat bei seinen Produkten die Werte zum Parameter „Durchmesser" in cm eingetragen, Sie benötigen diese aber in mm.
  • Mehrere Attribute zu einem Parameter zusammenführen
    Wenn der Lieferant Normangaben wie DIN1234 in zwei Spalten unterteilt für Normname und Normnummer, Sie das aber zusammen in einem Parameter benötigen.
 
 
  • Ein Attribut in mehrere Parameter aufteilen
    Wenn der Lieferant Temperaturangaben in einer Spalte liefert mit Werten wie 50, 10..50, 20..100 und Sie für den Import zwei Spalten für Temperatur-Mindestwert und -Maximalwert benötigen.
  • Defaultwerte setzen
    Wenn Ihr Lieferant gewisse Daten in seiner Datei nicht mitliefert, Sie aber aus Erfahrung wissen, dass alle Produkte dieses Herstellers dazu einen festen Wert haben, z.B. der Druck all seiner Produkte ist stets 16 Bar. Dann können Sie im Tool dafür Defaultwerte setzen.
 
Zusammenführen und Erweitern von Daten

Daten erweitern

Wenn Sie Daten aus mehreren Quellen zusammenführen wollen, dann können Sie Dateien aus diesen Systemen hochladen und über verschiedene Operationen wie inner join und outer join miteinander verbinden. So können Sie beim Export von Produktdaten für einen Kunden ABC beispielsweise Produktdaten und Bilder aus dem PIM mit den Kundenpreisen für ABC aus dem ERP-System und Konstruktionsdaten aus dem CAD-System zusammenführen. Auch hier können Sie die schon oben genannten Konvertierungsfunktionen nutzen, um die Daten in eine andere Struktur zu bringen.

„Die Automatisierung hat uns in so kurzer Zeit auf eine IT-Innovationsstufe gebracht in der wir unseren Kunden unsere Produkte deutlich besser und zeitgemäßer präsentieren können. Die Investitionen haben sich schon in wenigen Monaten durch Zeit- und Kostenersparnisse in der Datenpflege amortisiert.“

VAG Armaturen
Herr Ibañez, VAG Armaturen

Welchen Nutzen bietet eine Datenaufbereitung?

Interner Nutzen

  • Externe Daten aufbereiten bevor sie überhaupt im PIM-System sind
  • Einheitlicher Aufbau der Produktdaten verschiedener Hersteller im PIM-System
  • Zeitersparnis durch automatische Anpassung an die eigene PIM-Datenstruktur basierend auf festgelegten Regeln
  • Pro externem System oder Lieferanten lassen sich eigene Regeln erstellen
 

Externer Nutzen

  • Produktdaten für Kunden schnell und automatisiert ausleiten, selbst wenn diese andere Strukturen als in Ihrem PIM wünschen
  • Auf Wunsch von Kunden oder Partnern bestimmte PIM-Daten mit Daten aus anderen Quellen (ERP, ...) zusammenführen und auch diese vereinten Daten vor dem Weiterleiten automatisiert in die Kundenstrukturen konvertieren
 

Anwenderberichte zur Datenaufbereitung

Anwenderbericht von Klickparts

PIM
(Klickparts)

Zwei separate ANTEROS-Umgebungen zum Aufbereiten der Lieferantendaten

Anwenderbericht von TECE

PIM, Print, Web
(TECE)

Aufbereiten von Daten für einen Export im Arge-Format

Kontaktaufnahme zu INCONY

Softwaredemo zum PIM-System ANTEROS
Überzeugen Sie sich selbst!

Kostenlos testen