WWS (Warenwirtschaftssystem)

Hauptaufgabenfelder sind die Verwaltung sowie die Planung und Steuerung der Materialbewegung (zeitlich, räumlich und nach Menge) in einem Unternehmen. Des weiteren wird der Warenfluss zwischen Lieferanten, Kunden und dem Lager koordiniert. Ein Warenwirtschaftssystem (WWS) organisiert den Warenfluss eines Unternehmens.

Die zu verwaltenden Bereiche sind u. a.:

- der Verkauf (Angebot, Auftrag, Lieferschein, Rechnung)

- die Lagerhaltung (Bestandführung, Mindestbestand)

- der Einkauf (Bestellung, Bestellvorschlagsermittlung)

Beispiele für weitere mögliche Bereiche eines WWS sind:

- statistische Auswertung der Daten aus dem WWS

- Verwaltung von Verkaufsfilialen

- Kassenschnittstelle für den Direktverkauf

Ebenso wie das ERP, ist das WWS eher transaktionsorientiert. Somit gelten hier dieselben Einschränkungen wie oben genannt.