Rapid Technic AG – Preiskatalog vollautomatisiert erstellt mit ANTEROS®

zum Anwenderfilm von Rapid Technic
Per Link zum Film (Livemitschnitt des Anwendervortrags von Rapid beim ANTEROS-Forum)

Rapid Technic hat ANTEROS als zentrale Produktdatenbank (PIM) und vor allem zur vollautomatischen Preislistenerstellung eingeführt. In diesem Bericht stellt Rapid sein Projekt vor.
Hr. Zumstieg von Rapid Technic hat über sein Projekt auch einem ANTEROS-Forum vorgestellt; den Livemitschnitt seines Vortrags ist unter diesem Link.

 

 

Ausgangslage

Für den Fachhandel (Schweiz und Export) wird jedes Jahr eine ausführliche Preisliste in Deutsch und Französisch sowie ein viersprachiges Exportpreisbuch erstellt. Bis anhin wurden diese mit grossem Aufwand manuell mit Indesign gestaltet. Deshalb suchten die Verantwortlichen von Rapid Technic AG eine PIM-Software, mit deren Hilfe dieser personelle und finanzielle Aufwand massiv reduziert werden kann. Ausserdem sollte mit dem gleichen System mittelfristig auch ein Webshop betrieben werden können. Rapid Technic AG entschied sich für die PIM-Software ANTEROS, des in dieser Technologie führenden deutschen Softwarehauses INCONY AG aus Paderborn, vertreten durch die ppa communications gmbh aus Emmenbrücke. Wie schnell und unkompliziert das erste Etappenziel, die vollautomatisierte Erstellung des Printkatalogs, erreicht werden konnte, soll hier beschrieben werden.

 

 

IST-Datenverwaltung

Die Daten wurden bisher auf folgenden Systemen gepflegt: ERP (SAP), diverse Excel-Tabellen, PowerPoint und InDesign für die Preislistenerstellung sowie Fo-tos in diversen Verzeichnissen.

 

 

Soll-Datenverwaltung

SAP sollte weiterhin das führende System für die Pflege der Produktstammdaten bleiben. Die für die Preislistenerstellung wichtigen Daten wie Artikel-Nr., Na-me, Kurzbeschreibung, Preis und Gewicht sollten über die CSV-Schnittstelle an die PIM-Software ANTEROS übergeben werden. Weitere für den Katalog relevante Daten (Technische Daten, detaillierte Produktbeschreibungen, Fotos etc.) wurden einmalig aus diversen vorhandenen Office-Dateien importiert und sollten fortan in ANTEROS gepflegt werden. Mit diesen Produktdaten sollten die Rapid-Preislisten sowie weitere standardisierte Printdokumente vollautomatisch generiert werden.

 

 

Realisierung

Während eines 2-tägigen Trainings wurde das Marketingteam der Rapid Technic AG auf der PIM-Software ANTEROS intensiv geschult. Vorher wurden bereits die not-wendigen System-Strukturen in ANTEROS angelegt und vorhandene Daten wie Artikelstamm, Preise, Produkte-Parameter und Übersetzungen aus SAP in die Datenbank importiert. Mittels übersichtlicher Gliederung der Produkte in Kategorien und Produktreihen wurde die Basis für die Ausgabe des neuen Rapid-Print-Kataloges gelegt, wobei die gleiche Struktur auch für einen künftigen Webshop verwendet werden kann.

 

 

Druckregeln anstelle von InDesign

Damit ein Katalog im gewünschten Design per Knopfdruck erstellt werden kann, arbeitet ANTEROS mit Druckregeln. Diese wurden nach einem detaillierten, während dem Workshop erstellten Beschrieb, durch die INCONY-Programmierer kundenspezifisch konfiguriert. Bei Rapid Technic AG gibt es zwei grundsätzliche Darstellungsarten. Im ersten Teil des Katalogs werden die Grundgeräte (Einachsgeräteträger) mit dazu passenden Optionen aufgeführt. In Teil 2 des Katalogs werden sämtliche Zubehörteile aufgeführt. Mittels einer Punkte-Matrix ist auf den ersten Blick ersichtlich, zu welchem Hauptgerät das aufgeführte Produkt passt. Damit die Punkte beim richtigen Hauptgerät erscheinen, wird das entsprechende Zubehör im PIM-System ANTEROS in “Relation“ zu diesem Hauptgerät gesetzt, wobei ein Produkt auch mit mehreren Hauptgeräten verknüpft werden kann. Mit dieser Relationen-Bildung sind die Rapid-Verantwortlichen in der Lage, Kataloge äusserst flexibel zu erstellen und dies ohne Programmierer-Einsatz.

 

 

Kurzfristige Katalogproduktion

Mit ANTEROS kann die kurzfristige Realisation von Katalogen bei Preisänderungen, Sortiments-Ergänzungen, zusätzlichen Sprachen oder kundenspezifischen Katalogen problemlos inhouse durch das Marketing-Team ohne fremde Hilfe (oder Änderung von Templates wie bei anderen PIM-Systemen) erfolgen. Dabei kann z.B. die Preisliste per Knopfdruck und ohne jegliche Grafiksoftware wie InDesign in mehreren Sprachen ausgeleitet werden.

 

 

Webshop und Apps

In einer späteren Phase soll mit den gleichen, gut strukturierten Produkte-Daten auch ein Webshop realisiert werden. Auch die Bereitstellung einer App, zum Bei-spiel für die Ersatzteilbestellung, vor allem in Berggebieten, wurde bereits andiskutiert.

 

 

ANTEROS® ist die technologieführende PIM-Software für die Produktdaten- und Bildverwaltung sowie automatisierte Generierung von Produktkatalogen, Preislisten, Datenblättern u.ä.. Damit müssen Ihre Produktdaten nur einmal gepflegt wer-den und lassen sich für Print, Web, App automatisiert aufbereiten.