Bau des neuen Gebäudes

Fundamente und Bodenplatte für den INCONY-Neubau

Das Fundament

"Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen." [Anton Bruckner]

 

Das INCONY-Gebäude hat zwar "nur" fünf Etagen, aber auch dafür ist ganz schön viel Stahl und Beton in das Fundament eingearbeitet worden.

Im folgenden Kurzfilm sieht man, in welchen Teilschritten die Fundamente erstellt werden:

 

Bodenplatte

Die Hohlräume zwischen den Fundamenten wurden anschließend mit Boden und Kies zugeschüttet. Darauf wird dann eine Bodenplatte mit wiederum viel Stahl und Beton erstellt, und zwar in den folgenden Schritten:

  • Stahlmatten in zwei Ebenen mit Verbindungsdreiecken dazwischen auslegen und dabei die Stahlelemente untereinander verdrahten
  • Beton aus Betonmischern über eine Betonpumpe und einem langen Rüssel auf das Stahlgerüst auffüllen
  • Beton verdichten
  • Beton glatt ziehen
     

Der folgende Kurzfilm zeigt diese Schritte auf der INCONY-Baustelle:

 

Bau-Tagebuch

Und wen es interessiert, was sonst noch auf der Baustelle der neuen INCONY-Zentrale im Technologie Parkpaderborn geschah, hier der Link zu unserem Bau-Tagebuch, in dem wir wichtige Meilensteine zum Fortschritt des INCONY-Neubaus zusammenstellen.
Das Tagebuch wächst schrittweise mit dem Bau-Fortschritt, ist für das INCONY-Team eine kleine Erinnerung und enthält vielleicht für den einen oder anderen Bau-Interessierten wissenswerte Informationen.