INCONY fördert den Informatik-Nachwuchs

INCONY fördert Nachwuchs in der Schule

INCONY wächst kontinuierlich und benötigt für dieses Wachstum ständig neue Mitarbeiter. Dabei beschränkt sich INCONY nicht nur auf kurzfristige Stellenausschreibungen, sondern engagiert sich auch bei Schulveranstaltungen, um für einen langfristigen "Nachschub" zu sorgen.

Seit einigen Jahren Vorträge auf Job-Infotag und im Gymnasium

Seit mehr als fünf Jahren wird die Chefin von INCONY in das Gymnasium Schloss Neuhaus eingeladen, um Neuntklässler für die Informatik zu begeistern. Die Informatik-Lehrerin Fau Nikolin-Sroka hatte Frau Radeke zuvor in einem Vortrag beim Job-Infotag an der Uni kennen gelernt und gemerkt, dass bei ihr der Funke für die Informatik durchaus auf einige SchülerInnen überspringen kann.

Nette Begrüßung

Frau Radeke hat es erstaunt, dass die Schülerinnen und Schüler wie zu alten Zeiten zuerst die Lehrerin und dann auch sie im Einheitschor begrüßt haben. Ein "Guten Morgen, Frau Radeke" von fast etwa 40 Schülern der zwei Klassen tönte durch den Informatikraum.

INCONY im Gymnasium Schloss Neuhaus, um SchülerInnen für Informatik zu begeistern

Informatik ist cool

Um die Schüler für das Fach Informatik zu begeistern, zeigte Frau Radeke die vielen Branchen auf, in denen Informatiker arbeiten. Außerdem erwähnte sie, dass es seit Jahren fast keine arbeitslosen Informatiker gibt und das Gehalt in Informatik-Berufen auch im Vergleich zu anderen Berufen hoch ist. Wichtig sei aber, dass man sich für Informatik begeistert, denn nur was man gerne macht, macht man auch gut und möchte man vielleicht sogar bis zur Rente ausüben.

Informatik-Berufe bei INCONY

Damit den SchülerInnen noch klarer wird, wie man in einem Informatik-Beruf arbeitet, hat Frau Radeke das Arbeiten ihrer Mitarbeiter in den verschiedenen Abteilungen der INCONY AG vorgestellt. Sie hat deutlich gemacht, dass es nicht nur reine Programmierjobs git - so wie man sich vielleicht durch den Informatikunterricht in der Schule die Arbeitswelt vorstellen könnte.
In Kundenprojekten arbeiten Informatiker als Berater und der Großteil ihrer Arbeit besteht darin, die Wünsche der Kunden zu verstehen, Lösungsvorschläge zu erarbeiten und an die Programmierer weiterzugeben. Außerdem arbeiten bei INCONY auch im Vertrieb Informatiker, um potentielle Kunden kompetent zu beraten. 

 

Wir hoffen, dass in Zukunft viele Technik-interessierte Mädchen und Jungen eine Ausbildung oder ein Studium in Informatik oder Informatik-nahen Berufen anstreben. Nicht nur INCONY braucht Nachwuchs.