Database Publishing

Im Database Publishing werden aus einer zentralen Datenquelle Inhalte exportiert und an ein Satzsystem wie Indesign weitergegeben. Im Satzsystem erlauben Programmerweiterungen (PlugIns), für seine einfach strukturierten Dokumente sogenannte Templates vorzugeben, die genau vorgeben, wo welche der Daten aus der Datenbank stehen sollen. Dieser Ansatz ist geeignet für einfach und stets gleich strukturierte Dokumente, bei komplexer strukturierten Dokumenten erfordert es hingegen sehr sehr viele Templates oder aber eine manuelle Nacharbeit des Dokuments im Satzsystem.

Viele PIM-Systeme nutzen das Database-Publishing, um die zentral gepflegten Produktdaten an dieses Modul zur Printgenerierung weiterzugeben.

Mit ANTEROS ist aber das erste PIM-System auf dem Markt, dass technologisch eine innovativere Technik zur Printgenerierung nutzt und damit selbst hoch-komplexe Produktkataloge vollautomatisch und ganz ohne Satzsysteme wie Indesign ausleitet.