Cross Media Publishing Software

Unter Cross Media versteht man einen integrierten Medienansatz: Mittels einer Cross Media Publishing Software werden unterschiedliche Medien aus einer einzigen Ausgangsdatei bedient. Inhalte werden medienneutral erzeugt, das heißt, man legt sich nicht auf ihre Verwendung fest, sondern kann sie später in mehreren Medien - und damit crossmedial - verwenden in Händlerexporten, Printkatalogen, Preislisten, Datenblättern, Webshops, Apps,etc..

 

 

Warum ist Crossmedia wichtig?

Die Zeit der üppigen Marketingbudgets ist vorbei. Heute stehen die Verantwortlichen vor der Herausforderung, mit knappen Mitteln Informationen in immer mehr Medien (wie Print, Web, App, Newsletter) und immer mehr Sprachen umzusetzen. Eine Lösung ist die zentrale Pflege von Produktdaten, Bildern, Videos, Dokumenten etc. in einer Datenbank und die Nutzung dieser Daten in den verschiedenen Medien, also crossmedial oder kurz crossmedia. Das spart zum einen deutlich Zeit bei der Produktdatenpflege, beispielsweise gegenüber der separaten Pflege für vier Medien um bis zu 75%. Außerdem erhöht es die Datenqualität; denn es ist nur menschlich, dass man beim Viermal-Ändern von Daten auch mal eine Datenquelle vergisst.

 

Was ist Anwendern wichtig in Bezug auf Crossmedia ?

Crossmedia Projekterfahrung vom Mittelständler TECE (Livemitschnitt vom Forum)

Die benötigten Cross-Media-Funktionaliäten lassen in zwei Gruppen einteilen: 1. Datenpflegefunktionen: Hierbei ist es wichtig, dass Sie Ihre Produktdaten , Bilder und Dokumente möglichst effizient in Zukunft pflegen können und bei komplexen Anforderungen auch das Datenmodell anpassbar ist. Außerdem sind Übersetzungshilfen für viele Firmen immer wichtiger sowie flexible Importe und Exporte, um andere Systeme (wie ERP) zu integrieren oder für verschiedenste Zwecke die angereicherten Daten zu exportieren. 2. Publikationsfunktionen: Hiermit kann der Anwender beliebige Daten und Sprachen aus der Datenbank zusammen stellen und in einem Webshop oder einer App zur Anzeige bringen, als fertiges Printdokument oder Newsletter ausleiten, etc.. Es werden daher Module für Webshops und Apps geben, aber auch zur automatisierten Printgenerierung.

 

 

Worin unterscheiden sich Cross-Media-Systeme ?

Viele Cross-Media-Systeme bieten die oben genannten Funktionen nur zum Teil an und integrieren die fehlenden Module über Fremdsysteme, wodurch Schnittstellenprobleme vorprogrammiert sind. Außerdem sind Datenmodelländerungen (wie neue Objekttypen) aufwändig und damit kostspielig und die Pflege komplexer Daten könnte einfacher und effizienter sein. Insbesondere beim Thema der Printgenerierung leiten fast alle Cross-Media-Systeme noch ihre Daten in Indesign aus, setzen die Seiten halbautomatisch über Templates, erfordern aber bei etwas komplexeren Printkatalogen noch eine signifikante Nachbearbeitung. Die technologieführende und mehrfach ausgezeichnete Software ANTEROS sticht hier aus unserer Sicht deutlich heraus. Sie bietet alle Funktionen vollintegriert an, erlaubt über einfache Konfigurationen das Datenmodell auf Kundenbedürfnisse zu erweitern und bietet Funktionen zum effizienten Arbeiten mit Produktdaten, Bildern, Videos, Dokumenten aber auch zur zeitsparenden Textübersetzung an. Durch die innovative Printtechnologie von ANTEROS lassen sich sogar komplex strukturierte Kataloge, Preislisten und Datenblätter per Knopfdruck ausleiten. Damit können Sie mit wenig Aufwand selbst Kunden- und Auszugskataloge erstellen. Außerdem bietet ANTEROS eine Branchenlösung für Automobilzulieferer mit TecDoc-Daten, um auch für diese sehr komplexen Daten vollautomatisch Printkataloge zu generieren.

 

ANTEROS ist Technologieführer bei Crossmedia Software

Crossmedia-Software ANTEROS mit integriertem PIM-, MAM- und Übersetzungssystem

Die mehrfach ausgezeichnete Software ANTEROS sticht im Bereich Crossmedia heraus. Bei ihr sind alle Funktionen voll integriert. Sie erlaubt über einfache Konfigurationen, das Datenmodell auf Kundenbedürfnisse zu erweitern, und bietet Funktionen zum effizienten Arbeiten mit Produktdaten, Bildern, Videos und Dokumenten sowie eine zeitsparende Textübersetzung an.

Gratis Softwaredemo der technologieführenden Crossmedia-Software ANTEROS anfragen

Dank der innovativen Printtechnologie von ANTEROS lassen sich sogar komplex strukturierte Kataloge, Preislisten und Datenblätter per Knopfdruck selbstständig erstellen. Dieser Vorgang benötigt gegenüber anderen Systemen gar kein Satzsystem (wie Indesign) und die Generierung ist mt weniger als ein Zwanzigstel deutlich schneller, was gerade vor Druck entscheidend ist. Inzwischen nutzen ANTEROS-Kunden diese Printfunktion nicht nur für Jahres-Kataloge, sondern vermehrt für Neuheitenkataloge, Zielgruppenkataloge oder Teilkataloge für eine Ausschreibung, die jeweils mit wenigen Klicks auch von Vertrieblern erstellt werden können. Darüber hinaus kann man auch Etiketten vollautomatisch aus den Produktdaten generieren. Barcodes auf den Etiketten können sogar automatisch aus der jeweiligen EAN bzw. Gtin berechnet werden.

 

Ihr Kontakt zu INCONY

Außerdem ist ein Web-Modul enthalten, um professionelle Webshops, Onlinekataloge oder Offline Produktsuchsysteme aufzubauen. Für iOS und Android sind darüber hinaus Apps zur intelligenten Produktsuche vorhanden.

 

Außerdem bietet ANTEROS eine Branchenlösung für Automobilzulieferer mit TecDoc-Daten, um auch für diese sehr komplexen Daten vollautomatisch Printkataloge zu generieren und Webshops, Onlinekataloge und Apps aufzubauen.